Öffentlich zugängliches Info-Center klybeckplus

Ab 15. August öffnen die Planungspartner BASF, Novartis und Kanton Basel-Stadt im Personalrestaurant Klybeck an der Mauerstrasse 1 einen Ausstellungsraum zur Arealentwicklung klybeckplus. Das Info-Center ist jeweils am Dienstagabend (17 bis 19 Uhr) und am Mittwoch über Mittag (12 bis 14 Uhr) frei zugänglich.

Gemeinsame Medienmitteilung der Projektpartner klybeckplus (Kanton Basel-Stadt, BASF, Novartis)

Wer sich für das Projekt klybeckplus interessiert, konnte sich bis jetzt bereits an zwei Beteiligungsveranstaltungen persönlich einbringen, Informationen über die Webseite abrufen oder News und Beiträge per E-Mail empfangen. Zusätzlich steht ab sofort an zwei Tagen pro Woche (dienstags von 17 bis 19 Uhr, mittwochs von 12 bis 14 Uhr) im Personalrestaurant Klybeck an der Mauerstrasse 1 ein Info-Center zur Verfügung. Auf rund 160 Quadratmetern Fläche bietet es auf Tafeln, mit einem Videoflug über das Gelände und weiteren Materialien einen umfassenden Einblick in das Projekt und seinen Planungsstand. Aktuell sind zum Beispiel die Plakate, Modelle und Planunterlagen zu den vier Testplanungsvarianten ausgestellt, die im Herbst um Informationen zur Synthese ergänzt werden.
 

Jetzt zur dritten Beteiligungsveranstaltung anmelden

Am Dienstag, 19. September 2017, stellen die Planungspartner den Synthese-Entwurf zur Diskussion, um ihn mit der Bevölkerung an einer dritten Beteiligungsveranstaltung zu überprüfen und zu plausibilisieren. Anmeldungen sind bis spätestens 13. September 2017 über www.klybeckplus.ch/veranstaltungen möglich. Die Synthese setzt Leitplanken zur Bebauungsstruktur, zu Freiraum, Verkehr und Nutzung. Ihr definitiver Wortlaut wird am Dienstag, 21. November 2017, an einem Informationsanlass vorgestellt. 

Hinweise:

klybeckplus – ein Stadtquartier entsteht

Das Klybeckareal wird von BASF und Novartis heute kaum mehr für die industrielle Produktion benötigt. Die Grundeigentümerinnen haben sich 2016 mit dem Kanton Basel-Stadt zusammengeschlossen, um die Zukunft dieser Fläche von rund 300‘000 Quadratmetern gemeinsam zu planen. Der breite Gürtel zwischen Rhein und Wiese wird sich allmählich öffnen und zu einem vielfältigen, durchmischten und vernetzten Stadtquartier wandeln, das Raum für Wohnen, Arbeit, Freizeit und Kultur bietet. In den langen Planungsprozess ist die Öffentlichkeit mittels Beteiligung von Anfang an als Gesprächspartnerin und Impulsgeberin einbezogen.

Weitere Informationen unter www.klybeckplus.ch

nach oben