Zweite Etappe der Umgestaltung Elisabethenstrasse beginnt

Ab Montag, 10. Juli bis November 2017 erneuern Tiefbauamt, BVB und IWB Strasse, Trottoirs, Tramgleise und unterirdische Leitungen in der unteren Elisabethenstrasse. Die Tramhaltestelle Bankverein in der Elisabethenstrasse wird komfortabler gestaltet. Wegen den Arbeiten können vom Steinenberg her kommende Fahrzeuge ab Montag nicht mehr in die Elisabethenstrasse einbiegen. Im August und September müssen Trams in eine Richtung und während drei Wochen im Oktober in beide Richtungen umgeleitet werden.

Unterirdische Leitungen, Tramgleise, Strasse und Trottoirs der Elisabethenstrasse zwischen Bankverein und Klosterberg sind sanierungsbedürftig und müssen erneuert werden. Das Tiefbauamt nutz die Gelegenheit, die Tramhaltestelle Bankverein in der Elisabethenstrasse so umzubauen, dass Fahrgäste in Zukunft direkt vom Trottoir stufenlos ins Tram einsteigen können. Die heutigen Traminseln fallen weg. Die Haltestelle erhält zudem ein Wartehäuschen. Mit der zweiten Bauetappe führt der Kanton Basel-Stadt ein neues Verkehrsregime ein. Die Elisabethenstrasse wird für Autofahrende in Richtung Wettsteinbrücke gesperrt. Dadurch fahren die Trams ungehinderter und die Trottoirs können verbreitert werden. Die provisorischen Tramhaltestellen Kirschgarten werden aufgehoben und die bereits in der ersten Etappe der Umgestaltung angelegten definitiven Haltestellen in Betrieb genommen.

In einem ersten Schritt bis Anfang August werden unterirdische Leitungen erneuert. Wegen dem Bau eines unterirdischen Elektro-Trassees beim Bankverein können vom Steinenberg kommende Fahrzeuge vorübergehend nicht mehr in die Elisabethenstrasse einbiegen. Die Trottoirs in der Elisabethenstrasse sind offen, es ist jedoch mit Behinderungen zu rechnen. Velos und Autos können weiterhin in beide Richtungen durch die Elisabethenstrasse fahren. Velofahrenden wird empfohlen, die Baustelle via Kirschgartenquartier zu umfahren. Die Bauprojekte Aeschengraben und Elisabethenstrasse sind aufeinander abgestimmt. Die Sperrung des Aeschengrabens in Richtung Bahnhof SBB aufgrund der laufenden Erneuerung des Aeschengrabens wird morgen Freitag aufgehoben.

Die Elisabethenstrasse wird im August und September während acht Wochen für Auto- und Veloverkehr nur in Richtung Wettsteinplatz befahrbar sein. Auch das Tram fährt dann nur noch in diese Richtung. Trams Richtung Bahnhof SBB werden vom Bankverein über den Aeschenplatz umgeleitet. Vom 29. September bis 22. Oktober wird der Abschnitt Bankverein – Klosterberg für den Verkehr komplett gesperrt. Die Trams verkehren in beide Richtungen über den Aeschenplatz, der übrige Verkehr wird umgeleitet. Ab dem 23. Oktober fahren die Trams wieder durch die Elisabethenstrasse. Auto- und Velofahrende werden hingegen noch bis Ende November umgeleitet.

nach oben